Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top

HISTORIA APOLLONII REGIS TYRI

Cap.1-51

 
vorherige Seite folgende Seite

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 ]
HISTORIA APOLLONII REGIS TYRI
28
DIE GESCHICHTE DES KÖNIGS APOLLONIUS VON TYRUS
28

Apollonius gibt seine Tochter Tarsis in Tarsos zur Pflege. Sein Eid.

(28) Inter haec Apollonius cum navigat ingenti luctu, gubernante deo applicuit Tarso, descendit ratem et petivit domum Stranguillionis et Dionysiadis. 28. Unterdessen fährt Apollonius in größter Betrübnis weiter und landete unter Gottes Führung in Tarsus. Er stieg von dem Schiff und ging in das Haus des Stranguillio und der Dionysias.
Qui cum eos salutavisset, omnes casus suos eis dolenter exposuit et ait: "Quantum in amissam coniugem flebam, tantum in servatam mihi filiam consolabor. Er grüßte sie, erzählte ihnen schmerzbewegt alle seine Erlebnisse und sagte dann: "Wie sehr ich durch den Verlust meiner Gattin Schmerz fand, so sehr will ich in der Rettung meiner Tochter Trost finden.
Itaque, sanctissimi hospites, quoniam ex amissa coniuge regnum, quod mihi servabatur, accipere nolo neque reverti ad socerum, cuius in mari perdidi filiam, sed fungar potius opera mercatus, commendo vobis filiam meam: cum filia vestra nutriatur et eam cum bono et simplici animo suscipiatis atque patriae nomine eam cognominetis Tarsiam. Praeterea et nutricem uxoris meae nomine Lycoridem vobis commendo pariter et volo, ut filiam meam nutriat atque custodiat." Da ich nun, ihr achtungswerte Gastfreunde, nach dem Heimgang meiner Gattin weder die mir zugedachte Herrschaft antreten noch auch zu meinem Schwiegervater, dessen Tochter ich auf dem Meer verloren habe, zurückkehren will, sondern lieber als Kaufmann tätig bin, so vertraue ich euch meine Tochter an: sie mag mit eurer Tochter aufgezogen werden. Nehmt euch ihrer treuen, aufrichtigen Herzens an und nennt sie nach den Namen dieser Stadt Tarsia. Gleichermaßen empfehle ich euch die Amme meiner Gattin, Lykoris mit Namen, und wünsche, dass Sie meine Tochter aufziehe und behüte."
His dictis tradidit infantem, dedit aurum, argentum et pecunias nec non et vestes pretiosissimas, et iuravit fortiter nec barbam nec capillos nec ungues dempturum, nisi prius filiam suam nuptui traderet. Nach diesen Worten überließ er ihnen das Kind, gab ihnen Gold und Silber, Geld und kostbare Kleidung und tat den ernsten Schwur, Bart und Haare und Nägel nicht eher zu schneiden, als bis er seine Tochter einem Gatten vermählen werde.
At illi stupentes, quod tam graviter iurasset, cum magna fide se puellam educaturos promittunt. Apollonius vero commendata filia navem ascendit altumque pelagus petens ignotas et longinquas Aegypti regiones devenit.

Jene sind über den schweren Eid ganz erstaunt und versprechen, das Mädchen mit aller Sorge zu erziehen. Nachdem nun Apollonius ihnen seine Tochter anempfohlen hatte, bestieg er das Schiff, fuhr auf das hohe Meer hinaus und gelangte in das ihm fremde und weit entfernte Ägypten.

Text nach der Ausgabe von Gareth Schmeling, Übersetzung nach R.Peters. Bearbeitet v. E.Gottwein
vorherige Seite folgende Seite
Aufgabenvorschläge:
 
Sententiae excerptae:
w42
Literatur:

4 Funde
3561  Bömer, F.
Tityrus und sein Gott
in: WJb N.F.4,1949/50, 61-70
abe  |  zvab  |  look
4108  Peters, Richard
Die Geschichte des Königs Apollonius von Tyrus, der Lieblingsroman des Mittelalters. Eingeleitet und nach der ältesten lateinischen Textform zum erstenmal übersetzt von Richard Peters
Berlin, Leipzig (J.Hegner) o.J. (ca. 1904)
abe  |  zvab  |  look
4109  Schmeling, Gareth
Historia Apollonii regis Tyri, edidit G.Schmeling
Leipzig (Teubner) 1988
abe  |  zvab  |  look
4110  Weymann, G.
Nodus Virginitatis
in: Rh.Mus.64,1909, S. 156-157
abe  |  zvab  |  look
[ Homepage | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/ApollTyr/HistApoll28.php - Letzte Aktualisierung: 26.11.2017 - 09:40