Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Q.Horatii Flacci
carmina

liber secundus
Hor.c.2,7: An Pompeius Varus: Freudiges Wiedersehen

 

 
vorherige Seite folgende Seite
 

 

     
1
2
3
4
O saepe mecum tempus in ultimum 
deducte Bruto militiae duce,
quis te redonavit Quiritem
dis patriis Italoque caelo,
O du, dem Tod oft nahe mit mir geführt,
Da Brutus Leitung folgte das Kriegesheer,
Wer gab, Quirit, den Heimatgöttern
Dich und italischem Himmel wieder?
     
5
6
7
8
Pompei, meorum prime sodalium, 
cum quo morantem saepe diem mero
fregi coronatus nitentis
malobathro Syrio capillos?
Pompeius! erster meiner Genossen, du,
Mit dem ich oft beim Becher den langen Tag
Verkürzte, wann bekränzt die Locken
Von der assyrischen Narde glänzten.
     
9
10
11
12
tecum Philippos et celerem fugam 
sensi relicta non bene parmula,
cum fracta virtus et minaces
turpe solum tetigere mento:
Philippi fühlten wir und die rasche Flucht,
Wobei - nicht fein! - das Schildchen verloren ging,
Als hoher Mut erlag, der Trotzer
Stirn den blutigen Boden rührete.
     
13
14
15
16
sed me per hostis Mercurius celer 
denso paventem sustulit aere,
te rursus in bellum resorbens
unda fretis tulit aestuosis.
Doch mich enthub Mercurius schnell dem Feind,
In dichten Nebel hüllend den Ängstlichen:
Dich trug in neuen Kampf die Woge,
Die dich im brausenden Strudel fortriss,
     
17
18
19
20
ergo obligatam redde Iovi dapem 
longaque fessum militia latus
depone sub lauru mea nec
parce cadis tibi destinatis.
Jetzt gib dem Zeus dein schuldiges Opfermahl!
Nach langem Feldzug lege den müden Leib
Hier unter meinem Lorbeer nieder,
Schon' auch der Krüge nicht, die dein warten;
     
21
22
23
24
oblivioso levia Massico 
ciboria exple, funde capacibus
unguenta de conchis. quis udo
deproperare apio coronas
Füll an mit sorgenbrechendem Massiker
Die blanken Kelche. Gieße den Salbenduft
Aus weiten Muscheln. Wer flicht hurtig
Kränze von Myrten und feuchtem Eppich?
     
25
26
27
28
curatve myrto? quem Venus arbitrum 
dicet bibendi? non ego sanius
bacchabor Edonis: recepto
dulce mihi furere est amico.
Wen wird uns Venus geben zum Könige
Beim Trunk? O schwärmen will ich bacchantischer
Als ein Edone! Süßes Rasen,
Nun ich den trautesten Freund empfange!
     

Versmaß:  Alcaicum

Übersetzung: E.Mörike 

  Weitere Üb.: K.F.A.Scheller (43) | Färber (77) |  R.A.Schröder (36) | J.H.Voss, 35

 

Aufgabenvorschläge:
 

 

Sententiae excerptae:
w32
Literatur:
11 Fund(e)
4263
Horaz / Krüger
Des Q. Horatius Flaccus Sämtliche Werke für den Schulgebrauch erklärt: I. Teil: Oden, Epoden, v. C.W.Nauck u. O. Weißenfels II. Teil: Satiren und Epistel. (1. Satiren, 2. Epistel), von G.T.A.Krüger
Leipzig / Berlin (Teubner) 15/1904
booklooker

3384
Horaz / Obbarius, Th.
Q.Horatii Flacci Opera omnia, lat. - Horaz' Sämtliche Werke, in metrischen Übersetzungen, ausgewählt von Th. Obbarius
Paderborn (Schöningh) 3/1872
booklooker

3389
Horaz / Schröder, R.A.
Die Gedichte des Horaz, deutsch von Rudolf Alexander Schröder. Geamtausgabe Oden, Carmen saeculare, Epoden
Wien (Phaidon) 1935
booklooker

4262
Horaz / Schulze
Horaz, Auswahl für den Schulgebrauch v. Dr. K.P.Schulze I.: Text II: Anmerkungen
Berlin, Weidmann, 1904
booklooker

3390
Horaz / Voß, J.H.
Horaz. Sämtliche Werke; übersetzt von J.H. Voss
Leipzig (Reclam) o.J.
booklooker

3379
Hundhausen, V.
Die Oden des Horaz in deutscher Sprache von Vincenz Hundhausen, mit einem Titelbild von Grunenberg
Berlin (Borngräber) o.J.
booklooker

3380
Kiessling / Heinze
I: Horaz, Oden und Epoden, erklärt von A.Kiessling, neunte Aufl. besorgt v. R.Heinze, mit einem Nachwort und bibliograph. Nachträgen von E.Burck II: Satiren, erklärt von A.Kiessling, siebente Aufl. besorgt v. R.Heinze, mit einem Nachwort und bibliograph. Nachträgen von E.Burck III: Briefe.
Berlin (Weidmann) 9/1958; 7/1959; 6/1959
booklooker

909
Mörike, E.
Römische Lyrik, übertragen und mit Einleitungen von Eduard Mörike. Heraugegeben. v. H.-U.v.Balthasar
Basel (Benno Schwabe) 1946
booklooker

3383
Numberger, K.
Horaz, Lyrische Gedichte, Kommentar für Lehrer der Gymnasien und für Studierende
Münster (Aschendorff) 1972
booklooker

3387
Röver-Oppermann
Lehrerkommentar zu Horaz
Stuttgart (Klett) o.J.
booklooker

3401
Syndikus, H.P.
Die Lyrik des Horaz, Eine Interpretation der Oden, Bd- I/II
Darmstadt (WBG) 1972/1973
booklooker

[ Homepage | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Literaturabfrage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/hor/horc207.php - Letzte Aktualisierung: 23.02.2019 - 08:24