Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

 

 

 

top

miles gloriosus - Der Bramarbas

Übersetzung nach W.A.B.Hertzberg

 

vorherige Seite

folgende Seite
 

Argumentum I und II:
Versmaß: Iambischer Senar
Senarius purus
senarius iambicus
PERSONAE
Pyrgopolynices (miles) Πυργοπολυνίκης ("Turmstreiter", "Mauersturm") Hauptfigur, dessen Großspurigkeit als Kriegs- und Frauenheld durch die Intrige seines Sklaven Palaestrio entlarvt wird.
Artotrogus (parasitus) Ἀρτότρωγος ("Brotnager") Schmarotzer, der zum Lohn für seine Schreibdienste und Lobhudeleien am Tisch des Offiziers seinen Magen füllt.
Palaestrio (servus) Παλαιστρίων ("Ringerling") Raffinierter Sklave, der mit seinen beiden Intrigen den Handlungsablauf bestimmt. Eigentlich und heimlich ist er Sklave des Pleusikles. Durch ein Missgeschick zur See ist er aber in den ungeliebten Dienst des Offiziers gelangt. Seine Ziele: Sich und Philokomasium aus der Abhängigkeit vom Offizier zu befreien. Dazu nutzt er gezielt die Schächen des Offiziers aus.
Periplectomenus (senex) Περιπλεκτόμενος (Περιπλεκτομένης) ("Schlingleben") Ein freundlicher Senex, der bei dem Intriegenspiel seines Gastfreund und Palaistrio wirksam unterstützt.
Sceledrus (servus) Σκέλεδρος ("Schenkelbein") Vom Offizier zur Bewachung der Philocomasium abgestellt. Da er dem versächtigen Treiben auf die Spur kommt, muss er zu aller erst ausgeschaltet werden.
Philocomasium (mulier) Φιλοκωμάσιον ("Partybiest") Freigeborene Hetäre aus Athen, in den Jüngling Pleusikles verliebt, aber gegen ihren eigenen Willen und den ihrer Mutter von Pyrgopolynikes nach Ephesus entführt.
Pleusicles (adulescens) Πλευσικλῆς ("Schifferruhm") Ansehnlicher junger Mann aus Athen. In Philokomasium verliebt. Als er als Gesandter unterwegs nach Naupactus ist, wird seine Angebetete vom Offizier nach Ephesos entführt.
Lurcio ? (puer)    
er (meretrix) Ἀκροτελεύτιον ("Überaus") Ein öffentliches Mädchen aus Ephesus. Sie spielt den Lockvogel, um den Offizier von Philokomasium loszueisen.
Milphidippa (ancilla) Μιλφιδίππη ("Kahlrössel") Sklavin der Akroteleutium
Puer    
Cario (coquus) Καρίων ("Karier") Koch aus dem Haus des Periplektomenus. Sein Küchenmesser, erweist seinen Nutzen nicht nur als Statussymbol.
SCAENA
Ephesus Straße in Ephesos, die wie gewöhnlich links zum Hafen, rechts in die Stadt und auf das Land führt. Den Hintergrund nehmen die aneinandergebauten Häuser des Periplektomenus (links) und das des Offiziers Pyrgopolynikes (rechts) ein. Zum linken Haus des Pyrgopolynikes gehören der Parasit und Speichellecker Artotrogus, der raffinierte Sklave Palaestrio und sein Opfer, der Mitsklave Skeledrus. Im rechten Haus des Periplektomenus ist der junge Pleusikles abgestiegen, der Sohn eines athenischen Gastfreundes und ursprüngliche Herr des Palaestrio.
ARGUMENTUM I - INHALT I
     
  Meretricem Athenis Ephesum miles avehit.
Id dum ero amanti servos nuntiare volt,
Legato peregre, ipsus captust in mari
Et eidem illi militi dono datust.
Ein Offizier entführt eine Hetäre aus Athen nach Ephesus
Als dies ein Sklave seinem verliebten Herrn vermelden will,
der als Gesandter auswärts weilt, wird er selbst auf See gekapert
Und eben jenem Offizier zum Geschenk gegeben.
5 Suom arcessit erum Athenis et forat
Geminis communem clam parietem in aedibus,
Licere ut quiret convenire amantibus.
Obhaerentis custos hos videt de tegulis,
Ridiculis autem, quasi sit alia, luditur.
Er lässt seinen Herrn aus Athen kommen und durchbricht
heimlich die den beden Häusern gemeinsame Mauer,
so dass er es den Liebenden ermöglicht zusammenzukommen.
Bei einem Rendezvous sieht diese vom Dach ein Wächter
wird aber spaßig veralbert, als sei sie eine andere.
10 Itemque impellit militem Palaestrio
Omissam faciat concubinam, quando ei
Senis vicini cupiat uxor nubere.
Ultro abear orat, donat multa. ipse in domo
Senis prehensus poenas pro moecho luit.
Ebenso verleitet Palaestrio den Offizier dazu,
seine Bettgenossin zu entlassen, da ihn
des benachbarten Alten Frau zu heiraten wünsche.
Er bittet sie, freiwillig zu gehen, beschenkt sie reich. Er selbst wird
im Haus des Alten ergriffen und muss als Ehebrecher büßen.
     
ARGUMENTUM II - INHALT II
  Meretricem ingenuam deperibat mutuo
Atheniensis iuvenis; Naupactum is domo
legatus abiit. Miles in eandem incidit;
deportat Ephesum invitam. servos Attici,
In eine freigeborene Hetäre war unsterblich, und sie in ihn,
ein Jüngling aus Athen verliebt. Nach Naupactus geht er von zu Hause
Als Gesandter ab. Sie aber attackiert ein Offizier.
Wider willen entführt er sie nach Ehesus. Der Sklave des Atheners
5 ut nuntiaret domino factum, navigat;
capitur, donatur illi captus militi.
ad erum, ut veniret Ephesum, scribit. advolat
adulescens atque in proximo devortitur
apud hospitem paternum. medium parietem
geht zu Shiff, um seinem Herrn den Vorfall zu berichten.
Er wird gekapert und als Gefangener dem Offiziert geschenkt.
An seinen Herrn schreibt er, er solle nach Ephesus kommen. Der
Jüngling eilt herbei und steigt im Nachbarhaus ab
bei einem Gastfreund seines Vaters. Der Sklave durchbricht
10 perfodit servos commeatus clanculum
qua foret amantum. geminam fingit mulieris
sororem adesse. mox ei dominus aedium
suam clientam sollicitandum ad militem
subornat. capitur ille, sperat nuptias,
Zwischenwand, damit die Liebebenden sich heimlich dort
treffen können. Er erfindet, dass die Zwillingsschwester
der Frau dasei. Dann stiftet der Herr des Hauses heimlich
eine Schutzbefohlene an, den Offizier kirre zu machen.
Der lässt sich übertölpeln, hofft auf Heirat,
15 dimittit concubinam et moechus vapulat. Entlässt die Bettgenossin und bezieht als Ehebrecher Prügel.
Literatur:

10 Funde
4123  Abel, K.
Die Plautusprologe
Diss.Frankfurt/M. 1955.
abe  |  zvab  |  look
3094  Bardt, C.
Römische Komödien, deutsch von C. Bardt I. Plautus: Der Schatz (Aulularia), Die Zwillinge (Menaechmi), Terenz: Das Mädchen von Andros (Andria), Die Brüder (Adelphoi). II. Plautus: Die Gefangenen (Captivi), Der Bramarbas (Miles gloriosus), Der Schiffbruch (Rudens); Terenz: Der Selbstquäler (Hautontimorumenos)
Berlin, Weidmann, I: 1903, II: 1907
abe  |  zvab  |  look
4124  Bubel
Bibliographie zu Plautus 1976 - 1989. Hrsg. v. Bubel, Frank. 1992.
1992.
abe  |  zvab  |  look
4128  Plautus / Brix
Ausgewählte Komödien, f.d.Schulgebr. erkl.v. J.Brix/ M.Niemeyer, Bdchen 4: Miles gloriosus. 4.A., bearb.v. O.Köhler. 1916
1916
abe  |  zvab  |  look
4130  Plautus / Hammond
Plautus: Miles gloriosus, ed.with an introd.and notes by M.Hammond / A.M.Mack / W.Moskalew.
1963
abe  |  zvab  |  look
3095  Plautus / Hertzberg, W.A.B.
T.Maccius Plautus. Ausgewählte Komödien im Versmaß der Urschrift übersetzt von W.A.B. Hertzberg (mit Anmerkungen)(Trinummus, Miles gloriosus, Captivi, Rudens)
Stuttgart (Metzler) 1861
abe  |  zvab  |  look
4126  Plautus / Lorenz
Plautus: Ausgewählte Komödien, erkl.v. A.O.F.Lorenz, Bd. 3: Miles Gloriosus.
Berlin, Weidmann 1869, 2/1886.
abe  |  zvab  |  look
4120  Plautus / Rau
Peter Rau. Plautus, Komödien – IV: Miles gloriosus – Mostellaria – Persa: Lateinisch und deutsch. Herausgegeben, übersetzt und kommentiert.
Darmstadt: WBG, 2008
abe  |  zvab  |  look
4132  Plautus / Rau
T. Maccius Plautus: Miles gloriosus, Der glorreiche Hauptmann, (lat. /dtsch) übers. u. herausgeg. v. Peter Rau
Stuttgart, Reclam, 1984
abe  |  zvab  |  look
3009  Plautus / Terenz / Walther Ludwig
Antike Komödien. Plautus / Terenz, in zwei Bänden herausgegeben (mit Nachwort und Anmerkungen). Plautus in einer grundlegenden Neubearbeitung der Übersetzung von Wilhelm Binder (Stuttgart 1864ff.), Terenz in der Übersetzung von J.J. Donner (Leipzig und Heidelberg 1864)
Darmstadt, WBG, 1966
abe  |  zvab  |  look
[ Homepage | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/plaut/mil0000pers.php - Letzte Aktualisierung: 23.11.2017 - 13:49