Lateinische Übungstexte zu Livius mit einer wörtlichen deutschen Übersetzung und Anmerkungen. 

Besonders zur Vorbereitung auf das Latinum 

(Liv.26,49,7)

 

Liv.26,49,7

Bei der Eroberung karthagischer Stützpunkte in Spanien fielen den Römern neben reicher Beute auch sehr viele Geiseln keltiberischer Herkunft, die sich in karthagischer Haft befunden hatten, in die Hände. Der Text schildert, wie sich der junge römische Feldherr Publius Cornelius Scipio gegenüber diesen Geiseln verhielt:

P.Cornelius Scipio convocatis obsidibus primum universos bonum animum habere iussit: eos enim venisse in populi Romani potestatem, qui beneficio quam metu obligare homines malit exterasque gentes fide ac societate iunctas habere quam tristi subiectas servitio. Deinde acceptis nominibus civitatum recensuit captivos, quot cuiusque populi essent, et nuntios domum misit, ut ad suos quisque recipiendos veniret. Captiva deinde a militibus adducitur ad eum adulta virgo adeo eximia forma, ut, quacumque incedebat, converteret omnium oculos. Scipio percontatus patriam parentesque accepit desponsam eam principi Celtiberorum; adulescenti Allucio nomen erat. Extemplo igitur parentibus sponsoque ab domo accitis, cum interim audiret deperire Allucium sponsae amore, ubi primum venit, accuratiore eum sermone quam parentes adloquitur. "Tuo" inquit "amori faveo. Fuit sponsa tua apud me eadem, qua apud soceros tuos parentesque suos, verecundia; servata tibi est, ut inviolatum et dignum me teque dari tibi donum posset. Hanc mercedem unam pro eo munere paciscor: amicus populo Romano sis et, si me virum bonum credis esse, scias multos nostri similes in civitate Romana esse nec ullum in terris hodie populum dici posse, quem minus tibi tuisque hostem esse velis!"
Nachdem die Geiseln zusammengerufen waren, forderte P.Cornelius Scipio alle auf, guten Mut zu haben: sie seien nämlich in die Macht des römischen Volkes gekommen, das Menschen lieber durch Wohltat als durch Furcht verpflichte und ausländische Völker lieber durch Schutzgewährung und Bündnis mit sich vereint haben wolle als in trauriger Knechtschaft unterworfen. Nachdem er dann die Namen ihrer Herkunftsländer erfahren hatte, zählte er die Gefangenen durch, wie viele jedem Volk zugehörten, und schickte Boten in ihre Heimat (mit dem Auftrag), dass jeder komme, um die Seinen entgegenzunehmen. Dann wurde ihm von Soldaten eine Gefangene vorgeführt, ein ausgewachsenes Mädchen, von so ausnehmender Schönheit, dass sie, wohin sie auch ging, aller Blicke auf sich zog. Scipio fragte sie nach Heimat und Eltern; er erfuhr, dass sie mit einem Vornehmen der Keltiberer verlobt war; der junge Mann hieß Allucius. Sofort ließ er also ihre Eltern und ihren Verlobten von zu Hause holen. Unterdessen hörte er, Allucius sei unsterblich in seine Braut verliebt. Sobald er gekommen war, sprach er mit ihm mit noch größerem Bedacht als mit seinen Eltern: "Deine Liebe", sagte er, "liegt mir am Herzen. Deine Verlobte erfuhr bei mir dieselbe Achtung (war... von derselben Achtung) wie sie sie bei deinen Schwiegereltern, ihren Eltern erfahren wäre. Sie ist dir so aufbewahrt, dass sie dir unversehrt und als ein meiner und deiner würdiges Geschenk gegeben werden kann. Diesen Lohn allein bedinge ich mir für dieses Geschenk aus: Sei dem römischen Volk ein Freund und wisse, wenn du glaubst, dass ich ein anständiger Mann bin, dass es viele im römischen Staat gibt, die mir ganz ähnlich sind, und dass sich derzeit kein Volk auf Erden nennen lässt, von dem dir du wünschen könntest, das es dir und den Deinen weniger Feind ist.
eos venisse ... : (kurze) indirekte Rede | malit: übersetzen Sie "malit" als Adverb ("lieber)", die davon abhängigen Infinitive als Prädikate! | civitatum: sc. der Geiseln - recensere: "zählen" - domum h.: "in ihre Heimat" | quisque: gemeint sind die jeweiligen Angehörigen der Geiseln | captiva: prädikativ | quacumque: "überall, wo" - converteret: ergänzen Sie "in se" | accipere h.: "vernehmen, hören" - desponsam: ergänzen Sie "esse" | princeps, principis m. h.: "ein Vornehmer" | extemplo ... accitis: übersetzen Sie den abl.abs. als HS! Setzen Sie mit dem NS "cum interim ... " neu ein! | accuratus, a, um: "sorgfältig durchdacht" | qua apud soceros ... : ergänzen Sie "fuisset" | servata ... est: ergänzen Sie "ita" - inviolatum et dignum ... donum: prädikativ | nostri = mei - similis, e: hier mit dem Genitiv nostri verbunden!

[ Homepage | Inhalt | Klassen | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lat.Textstellen | Griechisch | Griech.Textstellen  | Varia | Mythologie | Ethik | Bibliographie | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage | Spende | Passwort ] Feedback

Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom © 2000 - 2017 - /lattxt/Liv.26.49.php - Letzte Aktualisierung: 07.12.2017 - 10:52